Portraits

Bilder und Beschreibungen

A   B   C   D   E

F   G   H   I   J

J   K   L   M   N

O   P   R   S   T

U   V   W   Y   Z

Hapet Sorten


Gesamtliste
1999-2011

Sortenliste 2012


Special-Portraits

Alexander von Humboldt

Black Jack

Blanka - Bianca

Dahlia 70 /
Red Royal Diana


Eisprinzessin

Frau Bertha Krupp / Gelber Stern

Juri Gagarin

Nepal

Rhea

Schneckenstein

Wörtherseerose

Special-Portraits

'Black Jack' (#58)
             
Fogende Eigenschaften zeichnet diese Sorte besonders aus:
  • starker kräftiger Wuchs

  • sehr gut gefüllte, große Blüten, etwa 21 cm

  • optimaler Stand der Blüten

  • fast schwarzrote Farbe

  • und dunkelgrünes Laub


  • In der zweiten Prüfung erhiel die ehemalige 'HAPET 2003/04' auf allen Prüffeldern Höchstnoten, 90,7 Punkte im Durschschnitt. 2007 wurde sie mit dem 'Ehrenpreis der Stadt Stuttgart' für die Beste Auslandssorte von der DDFGG ausgezeichnet.

    Züchter von 'Black Jack' ist Peter Haslhofer, ein junger, erfolgreicher Dahlienzüchter aus Österreich. Auf seiner Homepage erfährt man alles über ihn und seine weiteren Züchtungen. 'Black Jack' war 2008 die begehrteste und daher meistverkaufteste Dahlie aus seinem Sortiment.

    Die Mutterpflanze ist 'Kenora Macop B', eine Hirschgeweihdahlie, das 'Kind' - 'Black Jack' - ist dagegen eine Semi-Kaktus-Dahlie.

    'Kenora Macop B' 'Black Jack'
    Die rot-schwarze Farbe erklärt teilweise den Namen, denn je nach Sonneneinstrahlung wirkt sie fast schwarz. Aber warum Jack? - etwa wegen des Reimes? Ich habe nachgefragt und folgende Geschichte erfahren:

    Peter Haslhofers Freund heißt Erich Unterweger, sein Spitzname ist 'Jacky', genau wie der österreichische Bandit Johann 'Jack' Unterweger. Dieser wurde als Mörder zu lebenslanger Haft verurteilt. Unterweger begann in der Haft zu schreiben, unter anderem die Autobiografie „Fegefeuer oder die Reise ins Zuchthaus“. Er war daher bald als „Knastpoet“ bzw. in Österreich als „Häfenliterat“ bekannt.

    Dieser Freund, also Erich Unterweger - Jacky, nahm den Samen von der Kenora Macop B ab und gab ihn Peter Haslhofer zur Aussaat. Daraus entstand dann die 'Black Jack'.

    Quelle: Peter Haslhofer / Jahrbuch der DDFGG 2007 / Wikipedia
    Fotos: Hans Auinger