Portraits

Bilder und Beschreibungen

A   B   C   D   E

F   G   H   I   J

J   K   L   M   N

O   P   R   S   T

U   V   W   Y   Z

Hapet Sorten


Gesamtliste
1999-2011

Sortenliste 2012


Special-Portraits

Alexander von Humboldt

Black Jack

Blanka - Bianca

Dahlia 70 /
Red Royal Diana


Eisprinzessin

Frau Bertha Krupp / Gelber Stern

Juri Gagarin

Nepal

Rhea

Schneckenstein

Wörtherseerose

Dahliensorten B

Blyton Softer Gleam
Baby Orangerot (#1598)
Baby Purplerosa(#1599)
Bad Neuenahr(#212)
Baden-Baden (#2039)
Bantling (#113)
Barbara (#382)
Baret Joy (#1377)
Bargaly Blush((#2333)
Be A Sport (#1414)
Bel Amour (#2357)
Belle of the Ball (#819)
Belvedere (#748)
Ben Huston (#10)
Bergerhoffs Liebling(#1633)
Bergers Rekord (#384)
Berner Oberland(#1574)
Biedermannsdorf (#1282)
Birgitt (#249)
Bishop of Llandaff (#287)
Bishop of Lancaster (#1415)
Bishop of Leicester (#2158)
Bistro (#1575)
Black Jack (#1914)
Black Tucker (#114)
Blue Bayou (#775)
Blue Bell (#1984 )
Bodefeuer (#2115)
Bonesta (#1123)
Boom Boom White (#1890)
Bora Bora (#56)
Brackenridge Ballerina (#392)
Brandon James (#2019)
Brenda (#2536)
Buga München 2005 (#1454)
A - B - C - D - E - F - G - H - Hapet- I - J - K - L - M - N - O - P - R - S - T - U - V - W - Y - Z

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken -
WEITER / ZURÜCK werden nach Mausbewegung über dem Bild eingeblendet
Baby Orangerot (#1598)
nur etwa 30-40 cm hoch wird diese buschig wachsende niedere Sorte. Leider ist sie ein besonderer Leckerbissen für Schnecken, darum muß man ständig Schneckenkorn drumherum streuen. Aber wenn sie es geschafft hat, ist sie ein wirklicher Blickpunkt, der viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Baby Purplerosa(#1599)
Ebenso wie oben beschrieben verhält es sich mit 'Baby Purplerosa'. Sie ist nieder, buschig, sehr blühfreudig bis weit in den Herbst.
Bad Neuenahr (#212)
Nachdem ich diese Sorten als wahres Blühwunder auf der Insel Mainau gesehen hatte, war ich doch enttäuscht, als sie bei mir im Garten stand. Aber vielleicht war der Standort nicht so gut, sie hatte nur wenige Blüten, allerdings sehr schön in der Farbe.
Baden-Baden (#2039)
Ganz voller Blüten ist die HAPET-Sorte 2005/188. Es sind schön geformte Blüten mit einer enormen Leuchtkraft, die die ähnliche Sorte 'Cyriaksburg' (#640) regelrecht in den Schatten stellt. Man merkt, wie genau dieser Züchter selektiert und wirklich nur die Besten weiterkultiviert.
Bantling (#113)
Eine Mini-Pompon-Dahlie ist 'Bantling'. Sie wird nicht sehr hoch, blüht aber reichlich in kräftigem Orange.
Barbara (#382)
Auch diese Sorte hat angeblich 'Jeder' in seinem Garten, dabei gibt es sie erst seit 1999, vom Züchter Schwieters. die Farbe ist wie die des Flieders. Voriges Jahr hatte ich an einem anderen Standort mehr Glück mit der Pflanze, diesmal ist sie leider etwas mickrig.
Baret Joy (#1377)
Eine neue Sorte über die ich noch nicht viel sagen kann. Noch sind ihre Blüten rein weiß, ich hoffe es bleibt so, denn oft bekommen weiße Blüten einen Gelb- oder Grünstich mit der Zeit. Ich bin ich mal gespannt, wie sie sich den Sommer über entwickelt.
Drei ähnliche weiße Kaktusdahlien habe ich in diesem Jahr: Baret Joy, Furka und Kenora Challenger. Die Baret Joy hat die festesten Stiele und die dicht gefülltesten Blüten.
Bargaly Blush (#2333)
Diese Sorte zählt zu den Dekorativen-Dahlien, hat aber eine perfekte, fast kugelige Form in kräftigem Rosa. Sie blüht reichlich, die Stiele dürften etwas stabiler sein.
Be A Sport (#1414)
Diese Dekorative Dahlie, die mehr wie eine Ball-Dahlie aussieht, ist hellorange und hat orangerote Streifen und weiße Spitzen. Sie kommt als Sport der 'Candy Cane' aus den USA.
Bel Amour (#2357)
Von dieser Sorte ist nur bekannt, dass sie aus Frankreich von Ernest Turc stammt. Was mich an ihr so fasziniert ist die zweifarbigkeit, innen ist sie gelb, außen rosa, aber in einer besonderen weiße, so dass die inneren Blütenblätter eine andere Farbe haben als die äußeren. Darin ähnelt sie der 'Bergerhoffs Liebling'. Auf jeden Fall sieht das sehr interessant aus. Die Pflanze hat isch auf sehr engem Raum relativ gut behauptet.
Belle of the Ball (#819)
Sie stand schon auf meiner Entsorgungsliste, da sie zu Beginn kränklich war und im Wachstum kaum vorangegangen ist. Aber nun, Ende September blüht sie und wie ! Die Blüten sind von einem kräftigen rosa, die Pflanze ist gesund und stabil, eine wahre "Schöne".
Ungewollte habe ich dieses Jahr zwei Pflanzen dieser Schönheit. Ein Knollenstück hat wohl überwintert und blüht seit Mitte August, die eigentliche öffnet erst Anfang September die Knospen. Eigentlich ist es mir fast zu spät, aber sie ist eben was Besonderes.
Belvedere (#748)
Die erste Blüte war sehr schön, dann wurden sie schnell kleiner und schwächer. Im Grunde bin ich eher enttäuscht von dieser Sorte, vielleicht ist aber auch der Standort nicht gut gewählt.
Ben Huston (#10)
Knapp 30 cm mißt die Blüte der 'Ben Huston' und dennoch steht sie aufrecht und strahlt in einem satten orange. Zu so einer riesigen Blüte gehört auch eine kräftige Pflanze. Zwar war die erste Blüte auch spät, aber dafür hat sie eine unheimliche Ausstrahlung.
Für meinen Geschmack ist die Blüte zu groß, aber irgendwie gehört sie auch mit dazu und läßt immer viele Besucher staunen.
Bergerhoffs Liebling (#1633)
Die 2004 gezüchtete Dahlie von Wilfried Bergerhoff ist aus gutem Grund die Lieblingsdahlie des Züchters. Sie hat so herrliche Farben, die auch beim Verblühen kaum verblassen und dicke Stängel, so dass sie sehr gut zum Schnitt geeignet ist. Ich würde sie im Garten nicht mehr missen wollen.
Wieder ist diese Sorte ausgesprochen schön, und vor allem halten die Blüten richtig lange. Die welken Blätter fallen auch nicht ab, was sehr praktisch ist.
Bergers Rekord (#384)
Eine schon recht alte deutsche Sorte in strahlendem Rot. Mir gefällt diese Sorte ausgezeichnet, sie eignet sich auch gut zum Schnitt und blüht sehr reichlich. 1965 wurde sie Mainau-Dahlien-Königin.
Berner Oberland (#1574)
Eine lockere Blüte, ich meine damit, sie ist nicht so dicht gefüllt, eher wie eine Seerosen-Dahlie. Neben der orangenen 'Oekonomierat Ludwig Helfert' (#593) wirkt sie sehr schön.
   
Biedermannsdorf (#1282)
Ein Dahlientraum! Diese Sorte, ein 'Sport' der 'Vulkan'. Sie ist sehr kräftig im Wuchs und hat wunderschöne Blüten. Sie ist sehr auffallend in ihren leuchtenden Farben und darum ist es nicht verwunderlich, dass sie schon Publikumssieger in Stuttgart, Hamburg und auf der Insel Mainau wurde.
Birgitt (#249)
Eine richtig reinweiße Dahlie, wie man sie selten sieht. Sie blüht leider nicht so reichlich, aber dafür mit sehr schönen Blüten.
Bishop of Lancaster (#1415)
So einfach von der Blüte und doch eine auffallende Sorte. Das satte Rot und das dunkle Laub ergeben einen echten Blickfang.
   
Bishop of Leicester (#2158)
Hier gefällt mir das Laub besser als die Blüte, die Blüten erinnern eher an die Wildarten.
   
Bishop of Llandaff (#287)
Eine schon recht alte Dahliensorte aus dem Jahre 1928 ist diese Bishop-Dahlie. Sie gehört in die Gruppe der Diversen, wegen der paonienförmigen Blüte. Ganz besonders schön ist das dunkle, feingeschlitzt Laub. Ich habe sie ins Beet der weißen Herbstanemonen gesetzt, da kommt sie dann besser zur Geltung als inmitten des Dahlienfeldes.
Immer wieder erkennen Besucher diese Sorte gar nicht als Dahlie, da sie nicht die typisch gefüllte Form hat. Dafür ist das dunkle geschlitzte Laub das schönste aller Dahlien und mit Stauden und Gräser läßt sie sich wunderbar kombinieren.
Bistro (#1575)
In Holland bei der Besichtigung des CNB-Feldes habe ich mich in diese bildschöne Dahliensorte verliebt. Sie ist so zart in den Farben und die Blüte gerade mal um 10 cm. Sie wird zwar als weiß mit zartrosa Spitzen beschrieben, aber das rosa ist eher ein zartes lila, also ein wenig mehr blaustichig als rot, was auf dem Bild leider kaum zu erkennen ist.
Zu einer großen, unglaublich reichblühenden Pflanze ist die 'Bistro' in disem Jahr herangewachsen. Die kleinen hübschen Blüten sehen sehr schön aus vor den hohen Riesen.
Black Jack (#1914)
Ganz besonders gute Eigenschaften hat diese Hapet-Sorte. Die schwarzrote Blüte steht auch bei Wind und Regen stabil, die ganze Pflanze ist durchaus gesund und ein echter 'Hingucker'.
Black Tucker (#114)
Diese Pomponsorte blüht überaus reichlich. Die Farbe ist trif dunkelrot, fast schwarz. In Sträußen von Pompon- und Ball Dalldahlien wirkt diese Farbe immer sehr gut.
Blue Bayou (#775)
So eine Überraschung, da muß ich eine Knolle im Boden übersehen haben, die gut überwintert hat! Die Blüten sind zwar recht hübsch, aber irgendwie passt diese Klasse nicht zu all meinen andern im Beet. Anemonenblütige Dahlien und auch Halskrausen-Dahlien wirken besser, wenn sie mit mehreren ihrer Klasse zusammen gepflanzt werden.
   
Blue Bell (#1984)
- die 'Schöne Blaue' - Schön ja, aber nicht Blau!, eher dunkel lila. Delphinin ist der Farbstoff, der für die Blaufärbung der Pflanzen verantwortlich ist und der ist in den Dahlien nicht vorhanden. Darum gibt es auch keine blauen Dahlien.
   
Bodefeuer (#2115)
Eine relativ niedere Kaktus-Dahlie in leuchtendem rot, eignet sich gut für 'die erste Reihe'.
   
Bonesta (#1123)
Dies ist der zweite 'Sport' von 'Onesta', den ich im Garten habe und wieder ist es eine ganz bezaubernde Dahlie, wie auch die 'Pretty Lady'. Diese zarten Farben haben es mir angetan, ich werde im nächsten Jahr mal ein "Feld" mit diesen Farb-Sorten bepflanzen.
Boom Boom White (#1890)
Eine recht neue holländische Sorte, eine große Ball Dahlien Sorte. Die ersten Blüten waren auch recht schön, richtig reinweiss, aber bald schon waren die Blüten offen, das sah dann gar nicht mehr gut aus. Die Knolle war beim einpflanzen schon groß, aber ich bekam sie im November kaum mehr aus dem Boden.
Bora Bora (#56)
'Bora Bora' ist mal eine schöne kräftige Dahlie, die aber gar nicht so hoch wird, egal wo sie auch immer steht. Sie wird als Semi-Kaktus-Dahlie beschrieben, hat aber auch ganz eingerollte Blütenblätter, die gebogen sind, auf jeden Fall eine interessante Blüten-Form.
Brenda
Für ein Jahr ist diese Sorte mal ganz nett, aber so sehr überzeugt hat mich der Wuchs und die Blüte nicht, es gibt schönere Dahlien
Brackenridge Ballerina (#392)
Diese australische Seerosen-Dahlie hat eine etwa 15 cm große Blüte und wirkt dennoch so zart und duftig durch das helle Rosa.
   
Brandon James (#2019)
An dieser Dahlie wird wieder mal deutlich, wie schwierig die Farbbeschreibung der Dahlien ist. Die Pflanze ist dieses Jahr schlecht gewachsen und war leider von Anfang an krank. Dann kam doch eine Blüte und ich war recht enttäuscht, denn im vorigen Jahr blühte sie zumindest im Sommer viel schöner und färbte sich erst im Herbst gelb.
Buga München 2005 (#1454)
Zu dieser Dahlie habe ich eine ganz besondere "Beziehung", denn ich war bei ihrer Taufe auf der BUGA in München dabei - von daher auch der Name. Die Farben sind recht kräftig, es ist eine wunderschöne Blüte und gut zum Schnitt geeignet. Sie wurde von der DDFGG als Beste Auslandssorte 2005 ausgezeichnet.

Eine genaue Daten-Beschreibung der jeweiligen Sorte findet man im
Dahlienverzeichnis.
Am schnellsten geht es über:
Sorten-Auswahl/Suchen unter Schnellsuche per Dahlien-ID (=#XX)
weiter zu C