Kultur         

Pflanzung

Begleitpflanzen

Pflege

Düngung

Humofix

Effektive Mikroorganismen (EM)

Überwinterung

Vermehrung

Verwendung



Vorbeugung

Pflanzenschutz

Pilz-
Krankheiten


Virus-
Krankheiten


Bakterielle-
Krankheiten


Schädlinge


Pilz-Krankheiten

Die meisten Pflanzenkrankheiten werden durch pilzliche Erreger verursacht. Pilze bilden ein Pilzgeflecht (Mycel), das aus fadenförmigen Gebilden (Hyphen) besteht. Die Verbreitung geschieht meist durch Sporen über den Wind. Für die Sporenkeimung und die Bildung des Pilzgeflechts ist meist Wasser erforderlich. Daher breiten sich Pilze vor allem bei feuchter Witterung stark aus. Ausnahme: der Echte Mehltau ist ein Schönwetterpilz, denn seine Sporen enthalten soviel Wasser, dass sie auch auf trockenen Pflanzenoberflächen keimen können.
   Mehltau

Schadbild:
weißgrauer, mehliger Belag auf den Blättern

Gegenmaßnahmen:
auf sonnigen Standort achten
Überdüngung vermeiden
für ausreichenden Platz sorgen
vorbeugend spritzen, z.B. Saprol

Ursache:
Mehltaupilze treten vor allem bei starkem Temperaturwechsel auf
Mehltau
   Blattfleckenkrankheit

Schadbild:
gelblichgrüne rundliche Flecken auf den Blättern, die sich graubraun verfärben; Löcher und Vertrocknen der Blätter bei starkem Befall

Gegenmaßnahmen:
befallene Teile entfernen
zur Vorbeugung Pflanzenstärkungsmittel wie Neudovital spritzen
zur Verhinderung der Ausbreitung mit Präparaten wie z.B.: Tithame Ultra spritzen
Laub nicht in den Boden einarbeiten - am besten verbrennen!

Ursache:
Brandpilz, begünstigt durch regnerisches Wetter und feuchten Standort; Verbreitung der Sporiden durch den Wind auf andere Dahlien
Blattflecken
Foto: Hans Auinger
   Stengel- oder Knollenfäule

Schadbild:
an den Stengeln oder Knollen treten wässrige Flecken auf, über denen die Blätter welken

Gegenmaßnahmen:
keine infizierten Knollen mitüberwintern
feuchte Lage meiden
nicht zu eng pflanzen

Ursache:
feuchter Standort; zu dichte Pflanzung
Stengelfäule
   Verticillium - Welke

Schadbild:
plötzliches Welken von unten her, unterste Blätter vergilben trotz ausreichender Bewässerung; dann rasches Absterben der Pflanzen

Gegenmaßnahmen:
stark befallene Pflanzen entfernen
vor der Einlagerung Knollen säubern und alle Stengel- und Blattreste entfernen

Ursache:
Pilz, der die Pflanze vom Boden her befällt
   Grauschimmel

Schadbild:
Stengel, Blätter und Blüten weisen bräunlich verfärbte Stellen auf, die später von grauen Schimmel überzogen werden; Knospen werden schwarz

Gegenmaßnahmen:
keine zu hohe Feuchtigkeit
von unten gießen
Überdüngung vermeiden
für ausreichende Pflanzabstände sorgen
regelmäßiges Durchputzen der Pflanzen
mit "Euparen", "Ronilan" oder "Rovral" spritzen

Ursache:
Pilz-Erreger, der sich an feucht-warmen Standorten entwickelt;
wenn Pflanzen von oben gegossen werden und alle Pflanzenteile nass werden, breitet sich der Pilz besonders aus, auch wenn die Dahlien zu dicht stehen und wenig Luft an Blätter, Blüten und Knospen gelangt.