Kultur         

Pflanzung

Begleitpflanzen

Pflege

Düngung

Humofix

Effektive Mikroorganismen (EM)

Überwinterung

Vermehrung

Verwendung



Vorbeugung

Pflanzenschutz

Pilz-
Krankheiten


Virus-
Krankheiten


Bakterielle-
Krankheiten


Schädlinge


Pflanzung

Bilder siehe demnächst HIER bzw. Galerien
Auswahl des Standortes
sonnig, nicht unter Bäumen oder Sträuchern!
normale Gartenboden, leicht saurer Boden mit pH-Wert von 6,5 ist optimal
ausreichender Abstand zu anderen Pflanzen
Bodenvorbereitung
gut umgraben im Herbst
im Frühjahr Kompost in den Boden einarbeiten
vor dem Auspflanzen etwas Thomas-Kali streuen, das fördert die Bodenhygiene und die Stiele werden kräftiger
unkrautfrei halten
Pflanzzeit
Mitte April bis Anfang Mai, auch schon vor den Eisheiligen möglich, da die letzten Fröste nicht mehr in den Boden dringen
die Stecklinge am besten, wenn der Boden schon etwas vorgewärmt und abgetrocknet ist
Kontrolle der Knollen
zu lange Stiele auf Handbreite abschneiden, alte Erdreste entfernen, verfaulte Knollenteile ausschneiden;
Teilen
mehrjährige größere Knollen vor dem Einpflanzen teilen, dann wachsen sie buschiger und blühen üppiger, die Teilungsstücke müssen Triebansätze am Wurzelhals haben
siehe auch unter Tipps und Tricks das Video zum 'Teilen einer Knolle'"
Pflanzloch
Kompost ins Pflanzloch, besonders bei schweren Böden, auf keinen Fall Kunstdünger
die Knolle soll im Pflanzloch in ihrer natürlichen Lage Platz finden und etwa eine Handbreit (etwa 5 cm) mit Erde bedeckt sein,
vor dem Auslegen der Knolle evtl. Stock einschlagen, damit die Pflanze nachträglich nicht verletzt wird
Pflanzabstand
etwa 30-40 cm für niedere Sorten;
etwa 60-100 cm für höhere Sorten
Gießen
die Knollen können vor dem Einpflanzen einige Stunden ins Wasser gelegt werden
gießen nach Bedarf, je nach Bodenbeschaffenheit
nach oben