Infos

Geschichte

Botanik

  Naturarten

  'Sport'

  Blütenaufbau

  Knollen

  Laubwerk

Klassen

Farben

Literatur

Kulinarisches

History

  Classification

  Gefüllte D.

Verschiedenes

  Liebhaber

  Dahlienmalerei

  Dahlienprosa


Verschiedenes

Die Sprache der Dahlien:
Die Einfachblühende Dahlie steht für den guten Geschmack
Die gelbe Dahlie sagt: ich bin froh, dass du mich magst
Die weiße Dahlie drückt Dankbarkeit für den anderen aus
Die zweifarbige Dahlie zeigt: ich denke immer an dich.
Dahlien-Königin
In der Dahlienstadt Bad Köstritz wird jedes Jahr eine Dahlien-Königin gewählt, ein Interview mit der ehem. Dahlienkönigin Anne-Sophie Panzer kann man HIER nachlesen.

Die Goldene Blume von Rheydt

gilt als ältester deutscher Umweltschutzpreis und wird alle zwei Jahre von der Stadt Mönchengladbach verliehen. Der undotierte Preis besteht aus einer vergoldeten stilisierten Dahlie in Medaillenform an einem Band in den Stadtfarben Gelb und Rot.

Er wird seit 1967 von der damals selbständigen Stadt Rheydt, seit 1975 von der Stadt Mönchengladbach, an Personen oder Institutionen vergeben, die sich für die Erhaltung von Umwelt und Natur einsetzen. Die Preisträger werden ausgewählt durch das Kuratorium für die Verleihung der Goldenen Blume von Rheydt mit dem Vorsitzenden Dr. Gottfried Arnold und dem Oberbürgermeister Norbert Bude als stellvertretendem Vorsitzenden. Die Preisverleihung findet traditionell am Wochenende des Rheydter Blumensonntags am zweiten Sonntag im September statt, an dem bis 1975 auch ein Blumenkorso durch Rheydt zog. 1996 wurde der Korso wiederbelebt und ereignet sich seither im jährlichen Wechsel mit der Preisvergabe.
Der erste Preisträger 1967 war Graf Lennart Bernadotte, damals Präsident der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft und Sprecher des Deutschen Rates für Landespflege.
Dahlienfestival
Nur alle 3 Jahre findet in Legden im Münsterland das Dahlienfestival statt, mit Korso und Markt, ein tolles Ereignis, das ich besonders empfehlen möchte.
Dahlienkorso
Die holländische Stadt Zundert richtet jedes Jahr den weltgrößten Dahlienkorso aus und schmückt dazu riesige Wägen mit tausenden von Blüten.
Der 'Dahlienfinder' Alexander von Humboldt schreibt in seinen Erinnerungen:
"... ich habe nur gefunden, ich habe auf einem jungfräulichen Boden von freien Stücken, wild wachsen gesehen, aber ich habe nichts entdeckt.
Eine Dahlienzüchtung von Ernst Severin aus dem Jahre 1960 wurde nach ihm benannt.

mehr dazu: HIER

Nationalblume In Mexiko ist die Dahlie "Nationalblume", schon bei den Azteken wurden Kleider mit Dahlienblüten verziert.
Färben mit Dahlien
Mit Dahlien kann man wunderbar tierische Fasern färben und es ergibt leuchtende und haltbare Farbtöne auf Wolle und Seide. Da die meisten der hier wachsenden Färbepflanzen verschiedensten Gelbnuancen oder einige Grüntöne ergeben, ist das kräftige Orange der Dahlienblüten etwas ganz Besonderes.
Die abgezupften Blüten tragen andere Farbstoffe in sich als die dann übrig bleibenden Kelche. Diese färben eigentlich immer Orangetöne.
Quelle und Fotos Jana Muchalski
Offiziellen Blume von San Francisco
Seit dem 4.Oktober 1926 ist die Dahlie die Offiziellen Blume von San Francisco
"Weil die Dahlie ihre höchste Perfektion in und um die Gegend von San Francisco erreicht hat, und da sie ursprünglich aus San Franciscostammt und in Gärten überall auf der Welt wächst
Weil sie wesentlich am Charakter unserer geliebten Stadt teilhat, sowohl in der Entstehung, dem Wachstum und den Gewohnheiten - da auch sie ursprünglich mexikanisch war, dann nach Spanien, Frankreich und England gebracht und während dieses Prozesses von einer einfachen Wildblume in eine kosmopolitische Schönheit umgewandelt wurde. Wie ein erfahrener Weltreisender kam sie zurück nach San Francisco, um hier ihre Heimat zu finden, hier wo sie in kühlen Sommern und der feuchten Luft in unseren nebligen, sandigen Gärten nahe dem Meer blüht.
Weil sie eine robuste, edle Blume ist, dazu fähig in fast jedweder Erde zu gedeihen, solang sie nicht allzu trocken ist und da sie die einfache, urtümliche Kraft unserer Pionier-Vorfahren besitzt, zusammen mit der Fröhlichkeit und der Farbe, die keine andere Stadt und keine andere Blume je erreichen werden, die wie unsere Künstler und Dichter in entfernte Gegenden auszieht um Farbe und Schönheit hineinzutragen, die aber am besten in unseren eigenen Garten, im Freien, in unserem ausgeglichenen kühlen Klima gedeiht.
Darum und aufgrund ihrer Vielseitigkeit, ihrer Schönheit, ihrer unendlichen Vielfalt an Farben und Formen ist sie das Symbol des Lebens von San Francisco und dem Geist ihrer Bevölkerung und die offizielle Blume von San Franciso."
Mayor Rolph - Vorsitzender des "San Francisco Board of Supervisors"
Quelle: Dahlia Society of California Bulletin in 1926
Anekdote

"Der Baron B., ein passionierter Dahlienliebhaber, lag sterbenskrank zu Bett und war von den Ärzten bereits aufgegeben. Die verzweifelte Familie konsultierte jedoch noch einen neuen, sehr berühmten Arzt, der sich bald darauf zusammen mit zwei weiteren von der Familie zu einem gemeinsamen Treffen konsultierten Medizinern bei dem Kranken einfand. Dieser neue Arzt besah sich den Kranken, um daraufhin zum Entsetzen der beiden anderen Doktoren einen starken Aderlass anzuordnen. Die anderen Ärzte sahen in dieser Verordnung das sichere Todesurteil für ihren Patienten unterzeichnet, trauten sich jedoch nicht, gegen dieses große Licht der Wissenschaft Einspruch zu erheben. Als sie gemeinsam den Beschluss des Aderlasses unterzeichnen wollten, trat der berühmte moderne Arzt für einen Moment ans Fenster und erblickte zu seiner Freude eine Kollektion schönster Dahlien im Garten des Barons erblüht. Er stürzte hinaus in den Garten und ergab sich vollständig in der Betrachtung der Erlesenen, so dass der Kranke, die Konsultation, seine Kollegen vergessen waren. Die beiden anderen Ärzte riefen ihn vom Fenster aus, aber er hörte nichts mehr. Sie schickten einen Boten, um ihn zu holen, welchen er jedoch zum Teufel schickte, kurz: seine Aufmerksamkeit war vollständig absorbiert. Die anderen beiden Ärzte besannen sich kurz und fanden dann zu ihrer eigenen Meinung wieder: verordneten dem Kranken Rotwein und ein noch blutendes Kotelett, was der Baron zu sich nahm und daraufhin bald genas. So waren seine Lieblinge zu seinen Lebensrettern geworden!"
Überlieferung von Strauss aus dem Jahr 1875 Quelle: DDFGG
Das Dahlienfieber

Wenn der treue Ehemann oder die treue Ehefrau plötzlich nur noch Augen für eine heißblütige Mexikanerin hat und von der 'Sonne der Azteken' zu schwärmen beginnt, könnte es sich um einen typischen Fall von Dahlien-Fieber handeln. In solchen Fällen empfiehlt es sich, entweder die charismatische Erscheinung der Nebenbuhlerin neidlos anzuerkennen oder aber - die Lösung erscheint viel versprechend - die Leidenschaft des Partners ganz einfach zu teilen.

Auf keinen Fall sollte man eine Entscheidung erzwingen: die Anziehungskraft der Dahlie ist nicht zu unterschätzen!

Mit ihrer Leuchtkraft und ihrer Beharrlichkeit hat sie sich schon längst den Beinamen Sonnenkönigin verdient. Man sagt, wer ihr verfällt, neige dazu, alles andere um sich herum zu vergessen. Es waren überwiegend Männer, die sich von Dahlia betören ließen und ihr bei dem unaufhaltsamen Aufstieg von der wild wachsenden Schönheit zur hofierten Königin zu Diensten waren.

Die heutige Dahlie ist eine sogenannte Hybride, die aus der Verschmelzung verschiedener Wildarten entstanden ist. Sie gehört zur Familie der Asteraceae, den "Körbchenblütlern”. Die Blüte besteht eigentlich aus vielen einzelnen, kleinen Blüten, die wie in einem Körbchen zusammensitzen. Die botanischen Namen Dahlia x cultorum und Dahlia variabilis (die Veränderliche) deuten an, wodurch sich diese Blume vor allem auszeichnet: immer wieder entstehen durch Züchtung neue Farben und Formen, die alljährlich auf den großen Dahlienschauen präsentiert und prämiert werden.
Magazin Country Style 2000

nach oben