Infos

Geschichte

Botanik

  Naturarten

  'Sport'

  Blütenaufbau

  Knollen

  Laubwerk

Klassen

Farben

Literatur

Kulinarisches

History

  Classification

  Gefüllte D.

Verschiedenes

  Liebhaber

  Dahlienmalerei

  Dahlienprosa


Gefüllte Dahlie

1806 wurde Andreas Johann Hartweg, geb. 1777, Garten-Inspektor in Karlsruhe. Er war Schüler des deutschen Botanikers und Direktor der Hofgärten in Karlsruhe Joseph Gottlieb Kölreuter, der als Pionier der Genetik gilt.


Während der Amtszeit von Andreas Johann Hartweg entstand der Neue Botanische Garten nach Plänen des Architekten Friedrich Weinbrenner mit Orangerie, Warm-, Kalt- Anzucht-Häusern und entsprechenden Freiland.

1808 gelang es Andreas Johann Hartweg die erste gefüllte Dahlie zu züchten, was für großes Aufsehen sorgte und ein "Züchtungsfieber" auslöste.

1825 gab Andreas Johann Hartweg ein Buch heraus:
"Hortus Carlsruhanus oder Verzeichniss sämmtlicher Gewächse welche in dem grossherzoglichen botanischen Garten zu Carlsruhe cultivirt werden: nebst dem Geschichtlichen der botanischen und Lustgärten von 1530 - 1825 und einem Situationsplan von sämmtlichen Gewächshäusern."

Über die Dahlie, bzw. Georgine ist zu lesen:

Georgine
1. coccinea, scharlachrothe W4 CH (W4 = ausdauernd
CH = Cap Haus - welche im Winter 5-6°C Wärme erfordern)
Dahlia coccinea Cav.
2. - b.crocea, safrangelbe W4 CH
3. - c. flava gelbe W4 CH
4. variabilis veränderliche W4 CH
Plures varietates simplicis et plenis mit vielen einfachen und gefüllten Spielarten

Bestätigt wird das durch einen einen Artikel über Dahlien/Georginen. In der "Allgemeine Gartenzeitung" 1833 von Friedrich Otto, dem Garten-Direktor und Inspector des botanischen Gartens zu Berlin, heißt es:

"Im Kew-Garten zu London wurde diese Pflanze bereits 1789 eingeführt. In den Jahren 1803 und 1804 kam sie nach dem hiesigen botanischen Garten. Willdenow erhielt Knollen aus dem botanischen Garten zu Madrid, und Samen von Mexico durch Alexander v. Humboldt. Im Jahre 1808 theilte mir der Garten-Inspector Hartwig zu Karslruhe die erste gefüllte Georgine mit, die hier großes Aufsehen machte" (richtige Schreibweise ist Hartweg und nicht Hartwig).

Von Berlin ging der Weg der gefüllten Georgine weiter nach Erfurt und von da nach Bad Köstritz zu Christian Deegen.

Anlässlich seines 200jährigen Jubiläums wird erstmalig die Geschichte des Botanischen Gartens anschaulich in einer Dauerausstellung präsentiert. In verschiedenen Pflanzenausstellungen kann die reiche Vielfalt an heimischen und exotischen Pflanzen entdeckt werden. Ergänzend finden im Jubiläumsjahr zahlreiche Sonderführungen statt.
zurück zu History