Infos

Geschichte

Botanik

  Naturarten

  'Sport'

  Blütenaufbau

  Knollen

  Laubwerk

Klassen

Farben

Literatur

Kulinarisches

History

  Classification

  Gefüllte D.

Verschiedenes

  Liebhaber

  Dahlienmalerei

  Dahlienprosa


Blütenaufbau

Die Dahlie gehört zur Familie der Korbblütler, der Asteraceae oder Compositae (lat. compositus = zusammengestzt.

Diese botanische Bezeichnung der Familienzugehörigkeit der Dahlie deutet schon die Zusammensetzung der "Blüte" aus vielen kleinen Blüten an.



Diese werden unterteilt in sogenannte:

Scheiben- oder Röhrenblüten, die wie in einem Körbchen zusammengesetzt in der Mitte, auf der sog. Scheibe, kreisförmig angeordnet sind und die

Rand-, Zungen-, Strahlenblüten bilden den äußeren Ring.

Das, was wir also bei der Dahlie als 'Blüte' bezeichnen, besteht in Wahrheit aus einer Vielzahl von Einzelblüten. Die Randblüten bezeichnen wir gemeinhin als die 'Blütenblätter', der Dahlie. Sie bilden optisch die 'Blüte', den Blütenstand, und bestimmen dessen Aussehen und sein Erscheinungsbild.

Gefüllte Blüten entstehen , wenn sich Staubgefäße zu Blütenblättern umbilden. Diese Einzelblüten sind männlich steril, erst die Rührenblüten zur Mitte hin enthalten wieder Staubgefäße, sodass Pollen zur Befruchtung übertragen werden können.

Bei Einfach blühenden Dahlien bilden nur sechs bis zehn "Blütenblätter" den Blütenring um die deutlich sichtbare Mitte, die Scheibe.