Infos

Geschichte

Botanik

  Naturarten

  'Sport'

  Blütenaufbau

  Knollen

  Laubwerk

Klassen

Farben

Literatur

Kulinarisches

History

  Classification

  Gefüllte D.

Verschiedenes

  Liebhaber

  Dahlienmalerei

  Dahlienprosa


Naturarten

"Wilddahlien"
Gartenmagazin 1804
Innerhalb der Gattung Dahlia gibt es noch eine Untergruppierung in 4 Sektionen, die auf unterschiedliche Wuchssformen der Pflanzen werweisen.:

A. Sektion Pseudodendron (Baumdahlien, verholzter Stamm, gegenständig gefiederte Blätter)

B. Sektion Epiphytum (Aufsitzerpflanzen, gegenständige, gefiederte Blätter)

C. Sektion Entemophyllon (krautige, teils verholzende Pflanze, wechselständige Fiederblätter)

D. Sektion Dahlia (krautige Pflanzen, gegenständige, gefiederte Blätter)
Unsere Gartendahlien stammen aus der Sektion IV. 24 Arten gibt es dort, von denen nach heutigen Erkenntnissen aber nur zwei für die Entwicklung der Sortenvielfalt der Dahlien verantwortlich sind: D.coccinea und D. sorensenii.

Die heutigen Gartendahlien werden alle in nur einer botanischen Art, nämlich als Dahlia - Hybriden ('Dahlia variabilis hort.' oder 'Dahlia x cultorum'), zusammengefasst. Eine weitere botanische Unterteilung wird nicht gemacht.

Die im Gartenbau zusätzlich benutzte Klasseneinteilung ist eine rein gärtnerische Untergliederung, die die Übersicht über die zahllosen Sorten erleichtern soll.