Infos

Geschichte

Botanik

  Naturarten

  'Sport'

  Blütenaufbau

  Knollen

  Laubwerk

Klassen

Farben

Literatur

Kulinarisches

History

  Classification

  Gefüllte D.

Verschiedenes

  Liebhaber

  Dahlienmalerei

  Dahlienprosa


Botanik

Wissenschaftlicher Name
Dahlia Cav.

     Familie der Asteraceae (Compositae)

Dahlien gehören zur Familie der Asteraceae (Compositae) = Korbblütler, der größten botanischen Familie im Pflanzenreich.
Hierzu gehören z.B.auch die Astern, Sonnenblumen und Margariten.

Gemeinsames Merkmal:
Die Blüten, besser gesagt, die Blütenstände, bestehen aus vielen Einzelblüten, die wie in einem Körbchen dicht beieinander sitzen.
Die "Blüte" der Dahlie besteht also aus einer Vielzahl von Einzelblüten, welche unterteilt werden in:
   Scheiben- oder Röhrenblüten in der Mitte sitzen auf der sog. Scheibe
   Rand-, Zungen-, Strahlenblüten bilden den äußeren Ring

Bei einfach blühenden Dahlien bilden nur sechs bis zehn "Blütenblätter" den Blütenring um die deutlich sichtbare Mitte, die Scheibe.

Die heutigen, durchgezüchteten Gartendahlien haben meist dicht gefüllte Blütenstände. Die Scheiben- oder Röhrenblüten sind meist zu Zungen- oder Strahlenblüten umgebildet, ihre Anzahl geht in die Hunderte

    Gattung Dahlia

Die Familie der Korbblütler unterteilt sich in etwa 1.100 Gattungen. Eine davon ist die Gattung Dahlia.
In dieser Gattung sind alle vorhandenen Arten von Dahlien zusammengefasst:
36 Naturarten, die überwiegend im mexikanischen Hochland zu finden sind und Dahlia-Hybriden, das sind Produkte von Züchtungen, Dahlia variabilis (die "Veränderliche") genannt.

Bei der Zucht sind jeweils mehrere Naturarten miteinander verschmolzen, aus diesem Grund sind die Pflanzen nicht mehr artenrein. Trotz ihrer großen Unterschiede in Höhe, Farbe, Form, Blätter usw., bilden sie eine Art, die aus botanischer Sicht nicht weiter aufgeteilt wird. Um aber einen besseren Überblick über die große Vielzahl der Dahlienzüchtungen zu bekommen, wurde eine gärtnerische Einteilung der Dahlin-Hybriden in 10 Klassen vorgnommen.

nach oben